Gerhard Richter und ich

…eines meiner Idole ist Gerhard Richter. Dieser großartige Maler und vielseitige Künstler ist ein Vorbild für mich. Sein Können und seine Neugier, immer wieder neue Wege in der Kunst zu beschreiten, sind beispielhaft.

Um so mehr musste ich schmunzeln, als ich ein seinem Band PANORAMA schmökerte. Ein Gespräch zwischen himself und Nicholas Serota, einem britischen Kunsthistoriker, Überschrift:

Ich habe nichts zu sagen , und ich sage es

Im Laufe der Unterhaltung, bei der es unter anderem um Bildentstehung, Können, Arbeiten, Gegenständlichkeit und Abstraktion geht, sagt Gerhard Richter etwas, bei dem ich dachte, GENAU, GERHARD, SO ISSES 🙂

„Der Anfang ist eigentlich sehr leicht […], und so entsteht bald ein Bild, das auch eine Weile gut aussehen kann, so leicht und bunt und neuartig. Aber so etwas hält sich höchstens einen Tag […] und dann beginnt die Arbeit – ändern, zerstören, neu entstehen lassen usw., bis es fertig ist.“

UNTERWEGS

Ich freue mich, euch meine neuen Bilder zeigen zu dürfen! Wie ihr wisst, reise ich gerne. Meist bringe ich viele Fotos mit, die manchmal auch einfach in einem Album landen. Und der Ehre halber muss ich zugeben, ich bin keine besonders gute Fotografin 😉

Aber so manche visuellen Eindrücke von einem Land, einem Ort, einer Landschaft, von Tieren und Menschen sind so wunderbar, dass sich mit der Zeit Motive für meine Malerei herauskristallisieren. Dann schaut man sich die Fotos wieder an und plötzlich ist es da, das Bild. Ein Ausschnitt, eine Stimmung, Farben, ein Gefühl möchten malerisch verwirklicht werden.

Das Tolle beim Malen ist dann, dass sich die Bilder wiederum ihren eigenen Weg suchen. Sie sind im Grunde auch UNTERWEGS. Ein Bild ist nie von vornherein fertig gedacht, es entwickelt sich und hat ein Eigenleben. Beim Malen verbinden sich die Erinnerungen an den besonderen Ort zu einer Stimmung auf der Leinwand.

Mit meiner neuen Malerei habe ich versucht, diese Stimmungen und Schwingungen, die Hitze, Kälte, Üppigkeit, Luftigkeit auf der Leinwand festzuhalten. Die Eindrücke sollen über die Bildgrenzen hinaus leben, nicht mit der Leinwand aufhören und die Sinne verführen, weiter über den Rand zu träumen.

Ab 24. Januar 2020 sind meine Bilder zu den Öffnungszeiten in der Hauptstelle der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG zu sehen.
https://www.vvrbank-krp.de/wir-fuer-sie/filialen-ansprechpartner/filialen/uebersicht-filialen/hauptstelle-speyer-bahnhofstrasse.html

Neue Ausstellung

Am 23. Januar 2020 werde ich meine neue Ausstellung in den Räumen der Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG in Speyer eröffnen. Es wird interessant…. bleibt dran 🙂

Weitere Info folgt!

Letzte Kurse

Hallo liebe Malfreundinnen,

der nächste Kurs ist am Samstag, dem 6. Oktober von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Dann biete ich bei Bedarf an Sonntag, den 21. Oktober von 10 Uhr bis 14 Uhr.

Samstag, der 17. November 10 Uhr bis 16 Uhr ist dann der letzte Kurs für 2018.

Ich freue mich auf EUCH!

 

 

Neue Kurse

samstags 10 – 16 Uhr, 60 € plus Material 

5. Mai 2018    (noch 1 Platz frei)

9. Juni

7. Juli

11. August

1. September

Tolle Schülerarbeit von Sabine:

sabine

Schau mal…

Wer neugierig ist, was ich so male…. hier könnt ihr vorbeischauen:

Zahnarztpraxis Dr. Branko Cavic

Bahnhofstraße Haus Mercator (neben dem Parkhaus am Bahnhof)

Allgemeinarztpraxis Dr. Christian Bauer (Nachfolger von Dr. Gumbel)

Diakonissenstraße 40